Freitag, 23. September 2016

Genting Dream im Trainingsmodus

Tausende Schaulustige verfolgten am 18. September die Überführung der Genting Dream. Große und kleine „Sehleute“ tummelten sich am Ufer der Ems, um unseren jüngsten Neubau auf seiner ersten großen Fahrt zu begleiten und zu bestaunen.

Auf ihrem Weg hat der Luxusliner alle Stationen erfolgreich passiert. Das Team rund um unseren Kapitän hat alle Engpässe hervorragend gemeistert. Nun folgt der Härtetest: Der Genting Dream stehen umfangreiche Tests und Erprobungen aller Anlagen und Systeme auf hoher See bevor. Dazu gehören das Testen des Ankers, der übrigens pink ist, ebenso wie das Ermitteln des Bremsweges nach einer „Vollbremsung“.


Unabhängig von den technischen Erprobungen herrscht an Bord reges Treiben. Die Crew bereitet sich auf die bevorstehenden Aufgaben im Reisebetrieb vor und unternimmt intensive Trainings. Alle Besatzungsmitglieder werden so ausgebildet, dass sie ihren späteren Gästen an Bord den besten Service bieten und die Reise so angenehm wie möglich gestalten können.

Bis Mitte Oktober haben Schiff und Crew noch Zeit sich auf ihren Einsatz vorzubereiten. Dann werden wir das Schiff an die Reederei Dream Cruises abliefern und die Genting Dream in Richtung ihres chinesischen Heimathafens Guangzhou verabschieden.

Freitag, 15. April 2016

Genting Dream - Schiffskörpermontage abgeschlossen

Nachdem die Ovation of the Seas ausgedockt wurde, begann am 19. Februar 2016 der Zusammenbau der vorgefertigten Schwimmteile und Blöcke des neuen Kreuzfahrtschiffes Genting Dream. Gestern – nur 56 Tage später – ist der Stahlbau (Rohbau) des neuen Schiffes bereits abgeschlossen.



Wahnsinn, wie schnell das neue Schiff mit intelligenter Planung, viel Fleiß unserer Kollegen und Partnerfirmen fertiggestellt werden konnte! Jetzt läuft der Innenausbau weiter auf Hochtouren, um das Schiff pünktlich im Herbst an den Kunden zu übergeben.

Das nächste Ausdocken und die Emspassage laufen im Spätsommer diesen Jahres.

Montag, 14. März 2016

Ovation of the Seas auf hoher See




 
Getreu dem Motto „langsam, aber sicher“ lief die Ovation of the Seas am Samstagmorgen in Eemshaven ein. Die Emsüberführung verlief erfolgreich und ohne Probleme. Nach einem Krängungstest und der Aufnahme von Proviant und Treibstoff beginnen in Kürze die Seeerprobungen auf der Nordsee. Nach Ostern wird das Schiff in Bremerhaven anlegen.




Einige Impressionen der Überführung:


 
 

Freitag, 11. März 2016

Auf Wiedersehen, Ovation of the Seas!

Die Ovation of the Seas hat sich mit ein wenig Verspätung auf den Weg Richtung Nordsee gemacht. Gegen 14:00 Uhr hieß es: Leinen los!
 
Gegen 14:45 Uhr fuhr der Neubau in die Dockschleuse ein.
 
Wir wünschen der Ovation eine gute Fahrt und sagen: "Auf Wiedersehen".