Mittwoch, 13. August 2008

Fliegende Schiffe auf der Meyer Werft

Am vergangenen Sonntag war nicht nur das Ausdocken der Celebrity Solstice ein außergewöhn-
liches Ereignis, sondern auch der „Flug“ des Schleppers
Gruno IV.
Um große Schiffe auf ihrem Weg aus der Halle in Position zu halten und zu sichern, werden sowohl am Vorschiff als auch am Heck Schlepper eingesetzt. Bei früheren Schiffen konnten kleinere Schlepper noch am Schiff vorbei in das Dock und vor das Schiff fahren. Bei der Celebrity Solstice musste eine andere Lösung her. Sie ist viel größer als bisher bei der Meyer Werft gebaute Schiffe und so wurden entsprechend größere Schlepper notwendig. Da unser jüngster Neubau natürlich auch breiter ist, kam der Schlepper Gruno IV nicht an ihr vorbei ins Dock. So musste er den ungewöhnlichen Weg durch die Luft antreten. Nachdem die Gruno IV von den Kränen in der Halle zum Vorschiff transportiert worden war und sich wieder in ihrem Element befand, sorgte auch sie für ein sicheres Ausdock-Manöver des neuen Kreuzliners.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ein fliegender Holländer, wie die Kranführer bemerkten.

Anonym hat gesagt…

ein irres foto der schlepper sieht aus wie ein modellboot neben dem riesen schiff