Dienstag, 4. November 2008

Celebrity Solstice setzt neue Maßstäbe

Der Trend zu immer größeren Megalinern ist ungebrochen. Erst kürzlich wurde mit der „Celebrity Solstice“ von der Meyer Werft das größte jemals in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff zu Wasser gelassen. Mit einer Größe von 122.000 Tonnen und einer Länge von 317 Metern reiht sich der Luxusliner in die Liste der zehn größten Kreuzfahrtschiffe der Welt ein.

Was das Besondere an der Celebrity Solstice ist? Die Kabinen sind um eine bislang ungewöhnliche Kategorie erweitert: Die so genannte „Aqua Class“ bietet all denjenigen, die eine Balkonkabine gebucht haben, einen schnelleren und direkten Zugang zum Wellness-Bereich. Zudem ist den „Aqua-Class“-Urlaubern der Zutritt im Spezialitätenrestaurant „Blu“ gewährt, zu welchem Gäste der herkömmlichen Klasse nur einen begrenzten Zutritt haben.

Doch damit nicht genug: Ein weiteres Highlight stellt die sich auf dem obersten Deck befindende 2000 Quadratmeter große Fläche aus richtigem Gras dar. Vom Picknick bis hin zum Golfspielen – auf hoher See ist ab sofort alles möglich. Kreuzfahrt-Urlauber sollten demnächst also nicht überrascht sein, wenn sie auf hoher See einen Rasenmäher zu Gesicht bekommen.

Keine Kommentare: