Donnerstag, 5. Februar 2009

AIDAluna unter freiem Himmel

In ihrer vollen Schönheit wird sich die AIDAluna am 13. Februar erstmals zeigen. In den Abend-stunden wird sie die schützende Halle verlassen und ihre erste Nacht im Papenburger Hafen an der frischen Luft verbringen. Bevor das lächelnde Clubschiff nach Emden aufbricht, können alle Besucher und AIDA-Fans eine Woche lang das Ergebnis der monatelangen Arbeit unserer Mitarbeiter bewundern.

Der nun schon dritte AIDA-Riese aus dem Hause Meyer hat eine Länge von 252 Metern und ist 32.2 Meter breit. Das Clubschiff bietet also genug Platz für eine große Anzahl an Restaurants und Bars. Natürlich kommen auch Sportbegeisterte nicht zu kurz, denn viele Fitnessräume und auch ein Tennisplatz an Deck wurden auf der AIDAluna eingerichtet.

Wie auch ihre zwei Vorgängerinnen, hat die AIDAluna zwei auffällige Design- Highlights: Die nach außen gewölbte Glaswand rund um das Theatrium und die typische Bemalung mit einem verführerischen Kussmund, glitzernden Augen und einem nicht ganz so perfektem Lidstrich. Deshalb wirken die Schiffe von außen nahezu identisch und nur wahre AIDA- Kenner vermögen es, die Clubschiffe anhand ihrer Bemalung zu unterscheiden.
Wir freuen uns, dass die Reederei AIDA-Cruises wieder auf uns gesetzt hat und belohnen sie mit einem qualitativ hochwertigen Kreuzfahrtschiff.

Keine Kommentare: