Freitag, 13. März 2009

Im Restaurant: Knigge für Kreuzfahrtneulinge

Wer auf einer Kreuzfahrt ungeniert speisen möchte, sollte einige Regeln beachten. Denn hier gilt nicht: Wer zuerst kommt, „mahlt zuerst“. Wer gleich beim ersten Essen in den Saal stürmt, um sich die besten Sitzplätze zu sichern, hat sich getäuscht: Auf den meisten Schiffen gibt es zumindest für das Abendessen feste Plätze. Lediglich für das Frühstück und Mittagessen gilt die freie Platzwahl.

Kennen sollten Kreuzfahrturlauber zudem den „Captain’s Table“: Zu bestimmten Anlässen sitzt der Kapitän mit den Gästen an einem Tisch. Wer eine Einladung erhält, sollte diese weder ablehnen, noch nach dem Hauptgang das Weite suchen. Darüber hinaus gilt für all diejenigen, die nach dem letzten Cocktail im Mondenschein an der Reling spazieren gehen: Lieber flache Schuhe anstatt High Heels anziehen, um nicht „über Bord“ zu rutschen.

Falls nicht ausdrücklich im Reisepreis enthalten, werden Trinkgelder üblicherweise gegen Ende der Reise Tischkellnern, Barkeepern und dem Kabinenpersonal gereicht. Offizielle Empfehlungen über die Höhe des Trinkgeldes (pro Tag und Passagier) erhalten Kreuzfahrtneulinge in der Regel bei den Reedereien. Je nach Zufriedenheit kann die Höhe des Trinkgeldes natürlich variieren.

1 Kommentar:

theped hat gesagt…

...der mahlt zu erst. Kommt von Mahlen. Genauer Mahlen von Korn. Der Bauer, der zuerst in der Mühle war, konnte sein Korn zuerst mahlen.

Viele Grüße