Freitag, 11. November 2011

Wir bauen ein Kreuzfahrtschiff

Kleine Forscher und Entdecker können ab sofort im Schwimmenden Klassenzimmer erfahren und erleben, was für uns bei der MEYER WERFT Alltag ist: das Bauen eines Kreuzfahrtschiffes. Insgesamt laden vier pädagogische Programme mit neuen, spannenden Experimenten und Inhalten zum Ausprobieren und Mitmachen ein.

„Neben vielen Experimenten bieten wir in dieser Saison das Programm ‚Wir bauen ein Kreuzfahrtschiff’ an“, so Alexandra Weich, Marketingleiterin von der PTG. „Mit diesem neuen Programm möchten wir das bestehende Angebot weiter ausbauen. Das neue Programm vermittelt kindgerecht die komplexen Abläufe im Schiffbau und informiert dabei gleichzeitig über Berufsbilder auf der MEYER WERFT. Wir freuen uns darüber, dass es zusammen mit der Werft gelungen ist, attraktive Angebote für Schulklassen zu schaffen, die gut angenommen werden“, so Alexandra Weich weiter.

Bei dem Programm „Vom Floß zum Kreuzfahrtschiff“ steht die technische und bauliche Entwicklung im Schiffbau von ihren Anfängen bis heute im Vordergrund. Themen wie Navigation, Antrieb. Material und Funktion der Schiffe werden untersucht.

Auch der Frage „Warum schwimmt ein Schiff?“ können die Kinder im Besucherzentrum der MEYER WERFT auf den Grund gehen. Spielerisch und unter Anleitung sammeln Sie Erfahrungen zu Dichte, Auftrieb, Wasserverdrängung und Oberflächenspannung und lernen so die physikalischen Eigenschaften von Wasser kennen.

Ein weiteres Programm lädt die Schüler dazu ein „Mit den Schiffen der MEYER WERFT die Welt zu erkunden“. Spielerisch lernen die Kinder die Kontinente der Erde und ihre Besonderheiten kennen.

Weitere Informationen zum Schwimmenden Klassenzimmer gibt es auf der Homepage der Papenburg Tourismus GmbH und im gleichnamigen Flyer.

1 Kommentar:

Christine hat gesagt…

Eine tolle Aktion - das wäre auch etwas für unsere kleinen Kreufahrer.Schade, dass es von uns aus so weit ist... unsere Kreuzfahrtfans hätten da einen riesigen Spaß dran. Herzliche Grüße