Donnerstag, 7. März 2013

Das Comeback der „Prinz Heinrich“

Das spannende Projekt, dem alten Dampfer „Prinz Heinrich“ wieder frischen Glanz zu verleihen, wird voraussichtlich im Sommer dieses Jahres erfolgreich zu Ende gebracht. Das Schiff wird wieder unter Dampf laufen und sowohl in Leer als auch auf der Ems zu bestaunen sein. Seit 2003 restauriert der Verein „Traditionsschiff Prinz Heinrich“ unter der Leitung von Dr. Wolfgang Hofer das 1909 von der MEYER WERFT erbaute Dampfschiff. Viel Zeit, Arbeit und Investitionen in Höhe von drei Millionen Euro wurden in das als maritimes Denkmal anerkannte Schiff gesteckt.

Bald wird die "Prinz Heinrich" wieder im alten Glanz strahlen.

Die „Prinz Heinrich“ wurde von der MEYER WERFT im Auftrag der Borkumer Kleinbahn & Dampfschiffahrts AG im Jahr 1909 mit der Baunummer 240 gebaut. Das Schiff ist 37 Meter lang, 7 Meter breit und hat einen Tiefgang von 1,80 Meter. Zwei Dampfmaschinen mit einer Leistung von 150 PS waren eingebaut. 60 Jahre lang transportiere es unzählige Passagiere, Post, Fracht und auch Versorgungsgüter von Emden nach Borkum. Ab 1970 wurde das Schiff als Ausstellungsschiff an verschiedenen Häfen präsentiert, bis es im Jahr 2003 schließlich von dem Verein „Traditionsschiff Prinz Heinrich“ aufgekauft wurde und zurück nach Leer kam.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie hier:
www.prinz-heinrich-1909.de

Keine Kommentare: