Donnerstag, 14. März 2013

"Time to Say Goodbye"



Die erste Reise des Riesen war erfolgreich

Gestern war es wieder so weit – die MEYER WERFT musste sich erneut von einem Kreuzfahrtschiff verabschieden. Nachdem unser Team seit dem Brennstart 18 Monate lang an der Norwegian Breakaway gearbeitet hat, war das Schiff für die Überführung bereit. Am Vormittag kamen viele Schaulustige, um das spannende und sehr erfolgreiche Passagieren der Dockschleuse zu verfolgen. Auch für die MEYER WERFT ist jede Überführung eines Schiffes etwas Besonderes. Zum einen ist es immer wieder eine Herausforderung die großen Kreuzfahrtschiffe zentimetergenau über die Ems zu manövrieren, zum anderen hat unser Team eine lange Zeit und sehr intensiv an den Schiffen gearbeitet.

Heute Morgen gegen 10.00 Uhr endete die Ems-Überführung der Norwegian Breakaway in Eemshaven (Niederlande). Das Team um Kapitän Thomas Teigte manövrierte das Schiff mit Unterstützung der Ems-Lotsen am Mittwoch sicher und ohne jeden Schaden für das Schiff und die Natur über die Ems nach Eemshaven. Das Sperrwerk in Gandersum wurde bereits nach rund 9 Stunden erreicht.


Die Norwegian Breakaway wird in den nächsten Tagen zu einer kurzen Einstellungsfahrt starten und anschließend für mehrere Tage an der Columbus Kaje in Bremerhaven festmachen. Dort kann das neue Kreuzfahrtschiff noch bis Ende März bestaunt werden, dann beginnt eine mehrtägige Probefahrt auf der Nordsee. Am 25. April wird die Norwegian Breakaway schließlich an die Reederei Norwegian Cruise Line abgeliefert.

Jeder Abschied ist jedoch auch der Beginn von etwas Neuem. Die Norwegian Breakaway wird mit ihren zahlreichen Highlights sicherlich vielen Passagieren einen unvergesslichen Urlaub bereiten! Zudem laufen die Arbeiten in Baudock II am Schwesterschiff, der Norwegian Getaway, schon auf Hochtouren!

1 Kommentar:

Tessa Herbst hat gesagt…

Was für ein tolles Schiff! Das möchte ich mal live sehen :)
Ich habe übrigens noch mehr Fotos von der Norwegian Breakaway im Internet gesehen, hier, viel Spaß beim Anschauen :)
http://www.myheimat.de/papenburg/politik/mit-der-freiheitsstatue-am-bug-voraus-d2497736.html