Dienstag, 30. April 2013

Flaschenöffner selbst gemacht

Ausprobieren, entdecken und selber anpacken - das konnten die 40 Jugendlichen, die am bundesweiten Zukunftstag bei der MEYER WERFT teilnahmen. So stellte die MEYER WERFT Akademie den Jugendlichen die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten auf der Werft nicht einfach nur vor, sondern sie ließ die Jugendlichen in den jeweiligen Bereichen direkt selbst Hand anlegen.



















Diese ließen sich nicht lange bitten und waren bereits nach kurzer Zeit in ihre Arbeit vertieft. Ein Teil der Schüler „konstruierte“ zunächst beim Technischen Zeichnen an einem CAD-Arbeitsplatz einen Flaschenöffner in Form einer Schiffssilhouette. Unterstützt wurden sie dabei von Auszubildenden, die den Beruf des Technischen Produktdesigners erlernen. Anhand der erstellten Zeichnung fertigten die Schüler anschließend in der Metallverarbeitung den Flaschenöffner an. In die Schiffssilhouette schlugen sie mit einer Vorrichtung aus Stahl ihre Initialen. Zuletzt wurden die Schiffssilhouetten von den Schülern entgratet und sandgestrahlt. Während des gesamten Fertigungsprozesses wurden die Jugendlichen von den Auszubildenden aus den Bereichen Industriemechanik und Mechatronik unterstützt.


In der Elektrotechnik wurden Elektromodelle gebaut und die Auszubildenden der Schweißtechnik stellten die verschiedenen Schweißverfahren vor. Auch hier standen praktische Übungen auf dem Programm und die Jungen und Mädchen unternahmen erste Schritte bei der Metallbearbeitung.

Zwischenzeitig gab es viel Zeit für Gespräche und alle Fragen wurden in lockerer Atmosphäre beantwortet. Für die Schüler war es somit ein toller Tag, an dem Sie die verschiedenen Berufe auf der Werft hautnah erleben durften. Und die MEYER WERFT Akademie nutze die Chance zu zeigen, was den modernen Schiffbau ausmacht und mit welchen Berufen man dazu beitragen kann, dass aus viel Stahl und unzähligen Einzelteilen ein großes und vor allem komplexes Kreuzfahrtschiff entsteht.

Übrigens: Für den Ausbildungsbeginn 2014 kann man sich auf der Website der MEYER WERFT im Bereich Ausbildung direkt online bewerben.

Keine Kommentare: