Mittwoch, 11. September 2013

Ein Klassiker der 50er Jahre kehrt zurück

Heute kennen wir es selbst meist nur noch aus alten Filmen: Das Autokino.
Mit dem eigenen Wagen vorfahren, Essen und Trinken was man möchte und direkt vor der riesigen Kinoleinwand parken. Dann das Radio einschalten, die richtige Frequenz einstellen und es sich gemütlich machen.  Nur im Autokino kann man Filme ohne nerviges Rascheln und Knistern von anderen Kinobesuchern oder störende Kommentare vom Hintermann genießen.
Der längst verstorben geglaubte Klassiker aus den 50er Jahren kehrt nun am 13. und 14. September zurück und zwar auf das Festival-Gelände bei der MEYER WERFT.  In Papenburg lassen die Kinobetriebe Muckli das Kultkino mit den neuesten Hollywood-Blockbustern der Gegenwart erstmals wieder auferstehen.

Am Freitagabend um 20:30 Uhr geht es los: zusammen mit Freunden, mit der Familie oder vielleicht auch ganz romantisch mit Partner im Arm über schräge Szenen aus dem Film „R.I.P.D.“ lachen. Im Anschluss einer Truppe nicht allzu intelligenter Bodybuilder in „Pain & Gain“ gespannt dabei zusehen, wie sie auf ihre ganz eigene Art und Weise versuchen an das große Geld zu kommen.

Mit  „Wir sind die Millers“ startet am Samstagabend um 20:30 Uhr eine rasante Komödie, in der sich der Drogendealer David aus Stripperin Rose, dem potentiellen Kunden Kenny und der Straßengöre Casey seine angebliche Familie selbst zusammenstellt, um ein großes Drogengeschäft über die Bühne bringen zu können. Direkt danach gehen Johnny Depp und Armie Hammer im Nostalgiewestern „Lone Ranger“ auf eine Reise ins Ungewisse und kämpfen dabei als ungleiche Outlaws für Gerechtigkeit und Ordnung.

Wer sich die besten Plätze vor der 200 Quadratmeter großen Leinwand sichern möchte, sollte früh genug da sein. Der Einlass für die ersten Filmvorstellungen ist an beiden Abenden um 18.30 Uhr. Die Karten sind für 10 Euro an der Kinokasse oder im Internet unter www.kino-papenburg.de erhältlich 

Keine Kommentare: