Freitag, 8. März 2019

Pionierleistung: AIDAnova wird zu 100% mit LNG betrieben


Mit der AIDAnova hat die MEYER WERFT Pionierarbeit geleistet. Sie ist als erstes Kreuzfahrtschiff weltweit mit einem umweltfreundlichen Flüssiggasantrieb ausgerüstet. Kapitän und Chief Engineer der AIDAnova sind nach drei Monaten Fahrt mit ihrem neuen Schiff zufrieden: vollkommen störungsfrei und ohne Auswirkungen auf den Schiffsbetrieb arbeitet der LNG-Antrieb.
LNG, das steht für Liquified Natural Gas (verflüssigtes Erdgas) und einen Quantensprung. Der alternative Kraftstoff ist schadstoffarm, verbrennt komplett schwefel- und rußfrei. Welche Vorteile der LNG-Antrieb im Detail bietet und welche weiteren Treibstoffe zukünftig auf Kreuzfahrtschiffen eingesetzt werden, erklärt hier Gerhard Untiedt aus unserer Forschung und Entwicklung.
Seit der Indienststellung wird die AIDAnova zu 100 Prozent störungsfrei mit Flüssiggas betrieben – auch wenn man die Kraftstoffversorgung auf Marinediesel umstellen könnte. Dieser Wechsel würde nur ein paar Millisekunden dauern, aber war im bisherigen Betrieb nicht notwendig. Somit wurde auch noch kein Marinediesel verbraucht, der in kleinen Mengen an Bord mitgeführt wird.
Alle zwei Wochen wird die AIDAnova während der Liegezeit in Funchal auf der Atlantik-Insel Madeira mit LNG betankt. Dann füllen sich zwei 35 Meter lange und ein kleinerer rund 28 Meter langer Tank mit dem auf minus 162 Grad Celsius heruntergekühlten Flüssiggas. Der Treibstoff wird von dem Tankschiff Coral Methane, das selbst ebenfalls mit Flüssiggas betrieben wird, angeliefert. Aktuell gibt es nämlich noch kein LNG-Terminsl auf den Kanarischen Inseln. Die Betankung ist dabei der einzige Moment, in dem die Passagiere merken, dass die AIDAnova mit Flüssiggas betrieben wird: während des Vorgangs gelten für die Gäste auf Deck 5 rund um die Betankung besondere Sicherheitsregeln.
Bei der Entwicklung des Gasantriebs war die Expertise der MEYER WERFT gefragt. Unsere Experten haben zusammen mit weiteren Partnern zehn Jahre Forschung und Entwicklung in die neue Technologie investiert und beim Bau von Fähren und Gastankern mit LNG-Antrieb wertvolle Erfahrungen sammeln können. Mit dem Bau des umweltfreundlich angetriebenen Kreuzfahrtschiffes baut die Werft nun ihren technischen Wissens-Vorsprung aus.
Neben AIDA Cruises setzen auch Costa Cruises, Carnival Cruise Line, P&O und Disney Cruise Line auf die MEYER-Expertise und lassen in den kommenden Jahren Schiffe mit LNG-Antrieb bauen. Noch elf Kreuzfahrtschiffe mit dieser Technik hat die MEYER Gruppe in den Auftragsbüchern und ist damit Marktführer in diesem Segment.

Keine Kommentare: